Township "Kul-Tour"

Hochsicherheitsgefängnis "Nelson Mandelas"

Township Tour mit Robben Island

Geführte Ganztages Tour (ab R 1200.00 / Person)

ca. 08:45 h - 17:45 h 

Machen Sie eine Tour der ganz besonderen Art. Wir zeigen Ihnen verschiedene Townships in der Umgebung rund um Kapstadt. Lernen Sie die Kultur der Menschen direkt kennen und lassen Sie sich Ihre Geschichte erzählen und erfahren Sie mehr über das Leben im Township.

Das „District Six“ Museum erläutert die Thematik der Apartheid und beherbergt Gegenstände aus der Zeit.

Mit der Fähre setzen Sie über zur Gefängnisinsel Nelson Mandelas, auf der ehemalige Häftlinge über Ihre Erlebnisse im Hochsicherheitstrakt berichten. 

  •       District Six Museum
  •       Bo-Kaap Malaienviertel     

  •       Gugulethu

  •       Langa

  •       Mitchell´s Plain

  •       Khayelitsha

  •       Robben Island

 Der Besuch von Robben Island ist wetterabhängig.

Hier gehts zur Buchung

Medizinmann
Heiler im Township

Standard Township Tour
Geführte Halbtages Tour (ab R 620.00 / Person)

ca. 08:45 h – 12:30 h

Tourbeschreibung wie oben nur ohne Robben Island

Hier gehts zur Buchung  

Township Tour mit Abendessen

Geführte Halbtages Tour (ab R 740.00 / Person) 

ca. 18:30 h - 22:30 h

Erleben Sie die multikulturelle Seite von Kapstadt und interagieren Sie mit den Einheimischen. Zwangsumsiedlungen haben das Leben vieler Menschen verändert. Diese leben in einer besonderen Art von „Gemeinschaft“ zusammen.

Besuchen Sie das Township „Khayelitsha“ und nehmen Sie ein Willkommensgetränk in einer Bar, sowie ein traditionelles Abendessen ein. Lassen Sie sich von den Klängen einer einheimischen Township Band berauschen.

  •       Khayelitsha

  •       Willkommengetränk

  •       Abendessen        

Hier gehts zur Buchung  

Auf Wunsch auch mit einer Übernachtung in einem Township Bed & Breakfast buchbar! (Aufpreis)

Bed and Breakfast

Robben Island Tour

18 Jahre lang saß Nelson Mandela auf Robben Island im Gefängnis - heute führen die ehemaligen Wärter Touristen durch die Gänge. Doch die Insel bei Kapstadt blutet aus: Immer mehr Menschen ziehen aufs Festland.

Robben Island - Die Überfahrt ist nicht ohne Tücken, doch für Kapstadt-Reisende gehört ein Besuch der ehemaligen Gefangeneninsel Robben Island zum festen Programm. Einstige Häftlinge erzählen den Besuchern vom Gefängnisalltag, der harten Arbeit im Kalksteinbruch und ihrem berühmten Mitgefangenen Nelson Mandela, der 18 Jahre seines Lebens in der kleinen Zelle mit der Nummer 46664 einsaß. Unwirklich ist die karge Insel, vom eiskalten Atlantik umgeben und windumtost.

Pinguine, wilde Katzen und die Seehunde, die der Insel ihren Namen gaben, fühlen sich wohl. Für die Menschen jedoch, die hier zu Hause sind, wird der Alltag immer deprimierender. So wird die einstige Strafkolonie langsam zur Geisterstadt.

Nur noch 112 Menschen leben auf der Insel. Es sind überwiegend ehemalige Gefängnisangestellte und ihre Angehörigen, die heute unterschiedliche Aufgaben im Museum wahrnehmen. 1999, fünf Jahre nach dem Ende des rassistischen Apartheid-Regimes, wurde Robben Island von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt.

Die halbtägige Führung über die Insel mit Besuch des Hochsicherheits Gefängnis wird in Kombination mit einer halbtägigen Township Tour angeboten. Der gesamte Tagesausflug verdeutlicht sehr gut das Leben der schwarzen Bevölkerung damals und heute.

(ab 1050,- Rand / Person)

Hier eine Tour anfragen!